Diese Webseite nutzt Cookies

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

PROZESSARCHITEKTUR

Verbindlicher Bauplan mit Raum für dynamische Entwicklung

Die Umsetzung des Veränderungsmanagements in Ihrer Organisation gestaltet sich nicht linear, sondern wird begleitet von Schleifen der Reflexion und Vergewisserung. Dabei nehmen wir bewusste „Rück“schritte, im Sinne eines Zurücktretens, vor, um beispielsweise den Aufbau des Fundraisings in ihrer Organisation aus der Distanz zu betrachten oder den Fortschritt einer Reorganisation zu beurteilen, das bisher Erreichte zu festigen und es einer kritischen Prüfung und Rückkopplung zu unterziehen.

Diese komplementäre Projektplanung nennen wir Prozessarchitektur. Sie integriert Strategieberatung, Prozessberatung, planbare Bestandteile und Unvorhergesehenes – die Prozessarchitektur bietet also auch Raum für dynamische Entwicklungen in jegliche Richtung.

Wie sieht das konkret aus?
Die Prozessarchitektur befördert die organische Entwicklung und Implementierung von geeigneten und schließlich dauerhaften Strukturen innerhalb einer Organisation. Um dieses Ziel zu erreichen, werden im Rahmen einer Stakeholder-Analyse die vorhandenen Kompetenzen der Mitarbeitenden in der Organisation analysiert und gebündelt. Auf dieser Basis entwickeln wir gemeinsam mit der Steuerungsebene eine individuelle Prozessarchitektur, mit welcher die Ziele des Change-Mangagement erreicht werden.

Eine wichtige Funktion übernehmen hierbei die "Musterprojekte" bzw. Entwicklungsprojekte, sie stehen im Zentrum der Organisations- oder Fundraisingentwicklung und sorgen für die notwendige Dynamik. Denn so kommen die Beteiligten sofort anhand konkreter Vorhaben ins praktische "Üben" und Ausprobieren - getreu unserem Motto: "Willst du Erkenntnis gewinnen, lerne zu handeln"! (Heinz von Foerster)

Unserem systemisches Beratungsverständnis folgend verstehen wir Prozessarchitektur als komplementäre Projektplanung, also das Miteinander von Prozess- und Fachberatung. In der Begleitung gehört es zu unseren Aufgaben notwendiges Experten-Wissen zu vermitteln und den Rahmen zum Erfahrungsaustausch zu bieten. Der Führungskräfte-Fortbildung kommt somit ein besondere Stellenwert zu. Sie ist die zentrale Drehscheibe für die Implementierung der strategischen Finanzierung oder Reorganisierung in der Organisation und ihren Gliederungen.

Bei der Entwicklung einer Prozessarchitektur achten wir darauf, dass genügend Raum für dynamische Entwicklungen bleibt. Auch für konstruktive „Störungen“ oder "Irritationen", mit denen wir zielführend und gewinnbringend umgehen.